10 Fakten, die du nicht über den Muttertag wusstest

Wusstest du, dass der Muttertag seinen Ursprung in einem politischen Protest hat?

Den Muttertag verbinden wir mit Blumen, Karten und Frühstück im Bett.

-- Anzeige --

Dieser Tag soll für jede Mutter wie ein Urlaub erscheinen.

Aber wusstest du, dass dieser Tag seinen Ursprung in einem politischen Protest hat?

Oder dass einer seiner ursprünglichen Unterstützer verhaftet wurde, weil er gegen seine Existenz protestiert hat?

 

Alles Liebe zum Muttertag

 

Lies weiter für mehr interessante Fakten über den Muttertag

 

Sonntags-Tradition

Da der Muttertag immer an einem Sonntag stattfindet, ist der Besuch von Gottesdiensten eine beliebte Aktivität bei Familien.

In der Tat, der Muttertag ist der dritthäufigste Feiertag des Jahres für Kirchen, kurz hinter Weihnachten und Ostern.

 

Mythen und Mysterien

Alte Mythen verweisen auf die Tatsache, dass Griechen und Römer den Muttertag feierten, indem sie die Göttin Kybele ehrten, die die große Mutter Erde und Fruchtbarkeitsgöttin verkörperte.

Ausserdem feierten sie die Mutter aller Götter, Rhea.

 

Muttertag – ein Zeichen für Frieden

Die Sozialaktivistin Julia Ward Howe brachte nach einigen Bürgerkriegen zum ersten Mal die Idee hervor, den Muttertag als Zeichen des Friedens zu nutzen, an dem Frauen gegen den Krieg protestieren sollten. 

 

Kämpfe für deine Rechte

Der Muttertag, so wie wir in heute feiern, wurde durch Anna Jarvis in den frühen 1900er Jahren begründet. 

 

Zu kommerzialisiert? 

Weniger als ein Jahrzehnt, nachdem sie so hart gekämpft hatte, um dies zu erreichen, verachtete Jarvis diesen Tag.

Sie sprach sich vehement für die Kommerzialisierung des Muttertags aus, und wurde 1948 während eines ihrer Proteste verhaftet.

 

Muttertag weltweit

Muttertag ist der dritthäufigste Feiertag auf der Welt, nach Weihnachten und Ostern. Andere Länder feiern ihre ganz individuelle Art des Muttertages.

Das Vereinigte Königreich hat Muttersonntag, der auf das 16. Jahrhundert zurückgeht und am vierten Sonntag nach der Fastenzeit stattfindet.

-- Anzeige --

Japan feiert den Geburtstag der Kaiserin Kojun, der genauso kommerzialisiert wird, wie der deutsche Muttertag.

Spanien und Portugal feiern am 8. Dezember, indem sie sowohl der Jungfrau Maria als auch ihre eigenen Mütter Ehre erweisen.

 

Flowerpower

Floristen können riesige Blumensträuße mit exotischen Blüten und Designernamen erstellen, aber das traditionelle Muttertagsgeschenk ist eine einzige, einfache Nelke.

Interessant – am Rande bemerkt – ist, warum Mütter es lieben, Blumen zu bekommen:

Es wurde herausgefunden, dass Blumen menschliches Verhalten beeinflussen und sie mitfühlender gegenüber anderen sind, wenn frisch geschnittene Blumen in der Nähe sind. 

 

Wie feierst du den Muttertag? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

 

10 Fakten zum Muttertag

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.