10 Hacks, um bis zum Sommer schlank zu werden

Wenn du nach Weihnachten etwas von deinem Winterspeck verlieren möchtest und rechtzeitig zum Sommer wieder fit sein willst, lies weiter!

Es folgen 10 Hacks, wie du deinen Körper auf den Sommer vorbereiten kannst.

1. Trink mehr Wasser

Beseitige angesammelte Giftstoffe im Körper, indem du sie mit viel Wasser ausspülst. Abgesehen von einer Ernährungsumstellung hilft dir das Wasser, bei vielen Körperfunktionen. Wenn viel Wasser trinken, jeden Tag eine Herausforderung ist, versuche dir ein realistisches Ziel für dich selbst festzulegen. Verwende z.B. einen großen Wasserkrug und probiere dein eigenes Detox-Wasser, damit du die nötige Flüssigkeitszufuhr erhältst.

-- Anzeige --

2. Iss mehr Grünzeug (und Obst)

Obst und Gemüse enthalten Ballaststoffe und andere essentielle Nährstoffe. Insbesondere die grünen Gemüsesorten helfen deinem Stoffwechsel und sorgen dafür, dass du nicht während dem Essen und danach besser und fitter fühlst. Achte bei jeder Mahlzeit auf eine Portion Gemüse, sei es Spinat in deinem morgendlichen Smoothie oder ein farbenfroher Salat zum Abendessen.

3. Krafttraining

Deine Muskeln verbrennen Fett. Das heißt, wenn du gerade nicht trainierst, arbeiten deine Muskeln immer noch für dich weiter. Deine Muskeln verbrennen weiterhin Kalorien, auch ausserhalb des Fitnessstudios. Integriere Krafttraining in deine Woche, am besten drei Mal!

4. Forme deinen Körper

Training und die richtige Ernährungsumstellung können helfen, deinen Körper ästhetisch zu formen und zu definieren. Stelle sicher, dass du komplexe Bewegungen (wie Kniebeugen) und Isolationsübungen (wie Kickbacks) einbeziehst, um den Aufbau bestimmter Muskelgruppen zu betonen – in meinem Beispiel werden die Beine und die Gesäßmuskeln definiert.

5. Ruhe dich aus

Ruhe ist sehr wichtig für die Regeneration deiner Muskeln. Ausreichend Schlaf pro Nacht ist entscheidend, um deine Gesundheits- und Fitnessziele zu erreichen. Stelle sicher, dass dein Schlafraum dunkel und ruhig genug ist, um einen tieferen REM-Zyklus zu gewährleisten. Wenn du Probleme mit dem Schlafen hast, lohnt es sich wirklich, deine Ernährung und deinen Lebensstil genauer zu untersuchen.

6. Ja zu Cardio – aber nicht übertreiben bitte

Wenn du gute Lebensmittel zu dir nimmst und gleichzeitig regelmäßig zum Krafttraining gehst, wirst du schnell erste Ergebnisse sehen. Wenn du mehrmals in der Woche Intensitätsintervalle in dein Training einbaust, für ungefähr 20 bis 30 Minuten, wird das deine Fitness auf ein Level anheben und natürlich deine Herzgesundheit verbessern. Intervall-Training ist supereffektiv für deine Muskeln und eine enorme Zeitersparnis bei einem vollem Terminplan.

Schlank bis zum Sommer! #hacks #schlank #abnehmen #gewicht #fitness #training #blogalong

 

7. Iss abwechslungsreich

Wenn du mitten in einer Ernährungsumstellung steckst, kann es passieren, dass es deinen Körper „langweilt“, wenn du immer wieder das selbe zu dir nimmst. Manchmal können auch Unverträglichkeiten oder Verdaaungsprobleme, wie Verstopfung oder Blähungen auftreten. Um ein Plateau oder andere Probleme zu vermeiden, stelle sicher, dass du abwechslungsreich isst und viele gute und gesunde Lebensmittel in deine täglichen Mahlzeiten integrierst.

-- Anzeige --

8. Iss! Hungere nicht!

Essen, essen und noch etwas essen! Nimm cleane und natürliche Lebensmittel zu dir und beseitige solche wie Zucker, verarbeitete Lebensmittel und Alkohol aus deiner Ernährung. Denke immer daran: Essen ist dein Treibstoff. Mahlzeiten mit einer hohen Nährstoffdichte versorgen deinen Körper mit dem, was er braucht, und all diese Nährstoffe werden für bestimmte Körpersysteme verwendet. Hungern ist nicht die Antwort und sollte nicht dein Ziel sein!

9. Belohne dich selbst

Manche nennen es „cheaten“ oder „Cheatday“. Es ist wichtig, keine negativen Assoziationen zu Lebensmitteln zu schaffen. Wenn du ein- oder zweimal in der Woche etwas zu dir nimmst, was dich belohnt, wie z.B. ein Eis, eine Schokolade usw. wird dies deinen Fortschritt nicht behindern. Zwei Dinge passieren dann in deinem Körper:

  • 1. Es schockt den Körper, weil er nicht mehr daran gewöhnt ist, diese „nicht so guten Nahrungsmittel“ aufzunehmen, so dass dein Körper darauf so reagiert, indem er sie verdaut und schnell beseitigt.
  • 2. Du erzeugst keine Einschränkungen, die dich stressen. Wenn du Stress beim Abnehmen hast, werden sicher Probleme auftreten und du wirst nicht weiter abnehmen oder noch schlimmer, du rutscht in den JoJo-Effekt.

10. Lass die Waage weg

Die Zahl auf der Waage entspricht nicht unbedingt deinem Fortschritt, wenn du dich jeden Tag wiegst. Es ist ein guter Startindikator, um zu wissen, wo du gerade stehst. Eine Waage verursacht oft Stress und es gibt viele Gründe, warum das Gewicht von Tag zu Tag schwankt. Das ist völlig normal. Konzentriere dich lieber auf deine gesunde Ernährung und dein Workout, um Stress abzubauen!

So wirst du schlank bis zum Sommer

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.