10 Tipps, um deinen inneren Frieden zu finden

Wir sind alles tolle und schöne Menschen auf dieser Welt.

Wir alle versuchen, unseren Weg zu finden. Jeden Tag versucht jeder von uns, die Bedeutung seines Lebens besser zu verstehen. Wir sehnen uns danach, unsere Talente zu entdecken und sie vollständig zu akzeptieren und wir hoffen, auf diesem Weg unseren inneren Frieden und Glück zu finden.

Für einige von uns sind diese Wünsche schon ziemlich greifbar, sie arbeiten bereits an sich. Für andere sind diese tieferen Bedürfnisse, unter dem Lärm des täglichen Lebens, unter dem Ego, unter der Angst, unter dem Druck und Normen, denen wir in der Gesellschaft begegnen, begraben… daher fühlen sie sich selten angesprochen.

Es gibt so viele großartige Menschen, die ihren eigenen Weg zum Glück und zur Selbstverwirklichung entdecken, auch dir möchte ich dabei helfen.

-- Anzeige --

Auf alle Fälle wird die Freude, die du dabei entdecken wirst, sich nach und nach von innen heraus entwickeln. Sei gespannt.

Es scheint so, als wären wir alle hier, um diese Wahrheiten auf unsere eigene Weise in unserer Zeit zu realisieren. Wenn du dich dafür öffnest, etwas emotional zu sein, etwas spirituell, dann kannst du das Glück und den Frieden finden, den du suchst…

1. Es ist unmöglich für irgendjemanden, dich zu bewerten 

Es ist nicht möglich, dass dich jemand anders bewertet, denn du bist der Einzige auf dieser Welt, der sagt, wer du wirklich bist. Umstände und Meinungen anderer, können dich nur bewerten, wenn du es zulässt. Gib ihnen nicht deine Kraft und deine Aufmerksamkeit, denn das raubt dir nur unnötige Energie. Diese negativen Situationen oder die negativen Worte dieser Menschen, werden dich nur belasten.

2. Du wurdest mit allem geboren, was du brauchst

Es gibt nichts, was du vermissen müsstest. Es gibt keinen Grund, wütend zu werden, weil du mehr willst, als du hast. Du bist vollständig und hast alle Begabungen und Einsichten bekommen, die du brauchst, um in dieser Welt in dem Moment zu gedeihen, in dem du geboren wurdest. Deine einzige Aufgabe ist es, die Wahrheit zu akzeptieren und sie dann zu entfalten. Einige Geschenke werden erst im späteren Leben sichtbar. Einige Einsichten werden dir erst dann klar, wenn du eine gewisse Lebenserfahrung hast. Vertraue einfach darauf und entspanne dich.

3. Perfektion ist eine künstliche Illusion

Wir sind wunderbare, unvollkommene Wesen, die in einer unvollkommenen Welt leben. Und genauso soll es auch sein. Das Streben nach Perfektion ist ein viel zu hohes Ziel, du kannst es nicht erreichen. Die Gesellschaft zeigt uns ständig bearbeitete Bilder von Perfektion in der Werbung. Kaufe ihnen diese Illusion nicht ab. Es wird dich nur enttäuschen. Glaub an dich und deine Fehler, manchmal ist das Leben eben eine Achterbahnfahrt. Streben nach Perfektion ist ein hoher Standard… der uns auffrisst, wenn wir danach leben wollen.

4. Du bist nicht deine Gedanken

Dein Geist definiert dich nicht und kontrolliert dich auch nicht. Dein Geist bist nicht du. Sobald du dies erkennst, indem du deine Gedanken wie ein faszinierter Beobachter betrachtest, wirst du eine unmittelbare Distanz zu diesen Gedanken erschaffen und dich nicht mehr mit ihnen identifizieren.

5. Deinen Glauben an etwas kannst du immer ändern

Was immer du glaubst, über dich und über das Leben, wird deine Realität. Deine Überzeugungen sind verankerte Denkmuster, die du dir über ein Leben lang aufgebaut hast. Das sind Gewohnheiten. Wenn dieser Glaube aber nicht zu deinen Gunsten funktioniert, kannst du ihn ändern.. wie? Durch wiederholte Gedanken an deine Wahrheit, den neuen Glauben, deine neue Meinung oder Überzeugung.

6. Die Vergangenheit und die Zukunft existieren nicht

Jetzt ist der Moment. Du bist immer in der Gegenwart. Die Vergangenheit ist nur eine Erinnerung. Die Zukunft ist eine mentale Projektion. Du kannst wählen, dich in der Vergangenheit zurückzulehnen oder dich in der Zukunft für eine Planung oder eine Visualisierung entscheiden. Jedes Mal, wenn dein Bewusstsein für negative Zwecke in die Vergangenheit oder Zukunft schwebt, erstickst du deine Fähigkeit, in dem Moment, im Jetzt, zu gedeihen.

7. Deine Berufung im Leben bedeutet, dass du voll und ganz zum Ausdruck bringst, wer du bereits bist

Es gibt dich nur einmal auf dieser Welt. Kein Mensch ist wie du. Es gibt niemanden auf diesem Planeten, der das hat, was du hast. Deine Einzigartigkeit ist in jeder Hinsicht dein Geschenk. Das Leben erwartet bestimmte Sachen von dir… sei immer du selbst, und akzeptiere dich, denn so wirst du immer einen einzigartigen Eindruck auf andere hinterlassen können. Unterschätze nie die Kraft deiner Energie, um alles und jeden um dich herum zu beeinflussen… WENN du vollkommen authentisch bist. Höre auf dein Inneres!

-- Anzeige --

8. Herausforderungen sind Geschenke für dein Wachstum

Ohne Herausforderungen kannst du dein komplettes Potenzial nicht freisetzen. Hindernisse sind Chancen auf Wachstum. Die Welt braucht die Fülle dessen, wer du bist und durch deine Erlebnisse im Leben entfaltetest du dich in dieser Fülle. Wie kannst du Willenskraft und Stärke demonstrieren, wenn du es nie getestet hast? Wie kannst du Liebe und Mitgefühl empfinden, wenn du nie das Gegenteil gespürt hast? Du musst wissen, auch die dunklen Zeiten haben ihren positiven Zweck, du wächst daran.

9. Vergebung ist ein Geschenk

Wir vergeben anderen nicht, um sie von der Situation, der Last, der Schuld oder der Reue zu befreien. Wir vergeben anderen, dass wir uns befreien und in Mitgefühl und Liebe aufgehen. Indem wir uns befreien, steigt unser Energieniveau und unser Bewusstsein ebenso. Davon profitieren die Menschen wiederum in unserer Umgebung. Die Worte der Vergebung haben einen positiven Einfluss auf diejenigen, denen wir vergeben, aber letztendlich ist Vergebung eine Entscheidung, die es uns erlaubt, wieder glücklich zu sein. Dies gilt sowohl für die Vergebung anderer, als auch für die Selbstvergebung.

10. Hingabe ist das Tor zum nachhaltigen, inneren Frieden

Loslassen heißt nicht aufgeben. Loslassen ist, obsessive Bindungen, an bestimmte Personen, Ereignisse und Situationen, aufzugeben. Hingabe bedeutet, sich jeden Tag im Leben mit der Absicht zu zeigen, das Beste zu tun, ohne dass du weißt, was dich erwartet. Du solltest Ziele haben, träumen und nach deinen Zielen streben, aber lass los, wenn dir eine bestimmte Situation oder Person nicht gut tut.

Hingabe bringt dir inneren Frieden und Freude und unser Leben ist ein Spiegelbild unseres inneren Seins.

Inneren Frieden finden

 

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.