Die 10 häufigsten Beauty-Fehler

1. Du putzt deine Zähne nach dem Kaffee

Es ist wahr, dass die Säure oder Zucker, der in Kaffee, Limonaden und Fruchtsaft enthalten ist, an deinem Zahnschmelz nagt. Putze deine Zähne also nicht sofort, wenn du diese Getränke kurz vorher zu dir genommen hast, da du sonst diesen wertvollen Zahnschmelz wegputzen kannst. Spüle nach dem Genießen dieser Getränke deinen Mund mit Wasser aus und warte gut eine Stunde, bevor du deine Zähne putzt.

2. Du trinkst kein Wasser zum Wein

Rotwein ist ein regelrechter Zahnfärber, aber auch Weißwein enthält Säure und Tannine. Diese Stoffe können deinen Zahnschmelz beschädigen und die Zähne verfärben. Alkohol trocknet zudem deinen Mund aus, was bedeutet, dass du weniger Speichel hast, um Säure und Bakterien wegzuspülen. Um deine Zähne zu schützen und Verfärbungen vorzubeugen, trinke einfach ein Glas Wasser zum Wein.

Anzeige

3. Du gehst mit trockenen Haaren schwimmen

Das Schwimmbad-Wasser enthält Chemikalien, die deine Haare beschädigen und blonde Locken grün werden lassen können. Stelle dir einfach einen Schwamm vor: Wenn du diesen Schwamm vor dem Schwimmen mit Leitungswasser befeuchtest, kann er nicht so viel Wasser vom Pool aufsaugen. Wenn du das Schwimmbad verlässt, solltest du deine Haare sofort gründlich waschen.

4. Du benutzt zu viel oder zu wenig Shampoo

Shampoo entfernt die natürliche Öle deiner Kopfhaut. Nimmst du zu viel, werden deine Haare stumpf und trocken. Wenn du feines und glattes Haar hast, solltest du deine Haare nicht öfter, als alle 2-3 Tage waschen. Dickere oder lockige Haare können bis zu einer Woche ohne Haarewaschen auskommen. Menschen mit Naturhaar können es 1-2 Mal pro Monat waschen. Frage einfach deinen Friseur, welche Routine und welche Produkte für dein Haar geeignet sind.

5. Du lässt die Pflegespülung weg

Vielleicht machst du dir Sorgen, dass Conditioner dein Haar unnötig beschwert oder du hast einfach nicht genug Zeit, ihn aufzutragen. Ohne eine Pflegespülung wird dein Haar mit der Zeit trocken und langweilig aussehen. Damit deine Haare glatt und gesund aussehen, trägst du bei jeder Haarwäsche eine leichte Pflege auf. Massiere die Haarpflege sanft mit deinen Fingern ein.

6. Du benutzt Wattestäbchen für die Ohren

Wattestäbchen hat so ziemlich jeder zu Hause und für viele ist es so, dass sich die Benutzung von Wattestäbchen gut im Ohr anfühlt. Aber damit schiebst du das Ohrenschmalz nur noch tiefer in dein Ohr hinein. Ausserdem kannst du sogar dein Trommelfell oder die kleinen Knochen im Ohr beschädigen, die wichtig fürs Hören sind. Also wie reinigst du am besten dein Ohr? Idealerweise solltest du es generell sein lassen, denn der Körper beseitigt es selbständig. Wenn es dir aber lieber ist, deine Ohren zu reinigen, nimmst du ein kleines Tuch und reinigst deine Ohren sanft.

Anzeige

7. Du tauscht dein Rasiermesser nicht aus

Wenn du ein stumpfes Rasiermesser zum Rasieren benutzt, musst du wahrscheinlich mehrmals über die gleiche Stelle fahren, um die Haut glatt zu bekommen. Das kann kleine Schnitte in der Haut erzeugen, die zu Pickeln, Hautausschlägen, Reizungen und sogar Infektionen führen können. Nach ungefähr 5 bis 7 Rasuren ist es an der Zeit, dein Rasiermesser zu wechseln.

8. Du schrubbst dein Gesicht

Du musst dein Gesicht nicht mit einem Waschlappen schrubben, um den Schmutz des Tages aus dem Gesicht zu bekommen. Dein Haut steht eher auf eine sanfte Massage mit den Fingerspitzen und ein mildes Reinigungsmittel. Wasche dein Gesicht ein- oder zweimal täglich in lauwarmem oder kaltem Wasser. Überprüfe das Etikett deines Reinigungsmittels und kaufe keines mit Alkohol oder peelenden Inhaltsstoffen.

9. Du übertreibst es mit Gesichtspflegeprodukten

Nach einer sanften Reinigungspflege im Gesicht brauchst du nur noch die passende Feuchtigkeitscreme. Mehr nicht.

10. Du benutzt parfümierte Seifen für deine sensiblen Körperstellen

Die Vulva und Vagina sind sehr empfindlich. Bitte benutze keine parfümierten Seifen oder Duschgels, sie können das Gleichgewicht der Bakterien, die diesen Bereich gesund halten, durcheinander bringen. Das Gleiche gilt für duftende Tücher oder vaginale Deos. Alles was du brauchst, ist eine schlichte, unparfümierte Seife, fertig.

 

Anzeige

Die 10 häufigsten Beauty-Fehler

 

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.