Disneyland Paris – die besten Tipps & Tricks

Auch wenn ich bis jetzt nur einmal im Disneyland Paris war und zwar an Weihnachten (im kommenden Sommer wieder – juhuuu), ist es wahrscheinlich einer meiner Lieblingsorte auf der ganzen Welt.

Ausserdem beschäftige ich mich viel mit dem Thema Disneyland Paris und kenne mittlerweile auch einige liebe Menschen über Instagram, die total auf Disney stehen.

Heute habe ich dir eine Liste mit einigen Tipps und Tricks zum Disneyland Paris zusammengestellt, um dir vielleicht ein bisschen Geld zu sparen und dir den Aufenthalt dort angenehmer zu gestalten. 

Die besten Tipps und Tricks fürs Disneyland Paris

Disneyland Paris Tipps & Tricks

Single Riders – Ausgewählte Attraktionen bieten dir die Möglichkeit, alleine zu fahren. Es ermöglicht dir, die lange Warteschlange zu umgehen, indem du einfach leere Sitze füllst. Jeder kann sich in der Single Rider Warteschlange anstellen.

Nimm eine Lunchbox mit – damit sparst du ein halbes Vermögen! Packe Brötchen, Gebäck und Obst ein – wenn du Halbpension mit deiner Unterkunft gebucht hast, ist das kein Problem, denn du hast das Frühstück inklusive. Mahlzeiten sind im Disneyland leider ziemlich teuer.

Immer links anstellen – nenn mich verrückt oder was auch immer, aber wenn die Warteschlange in zwei Reihen geteilt ist, wähle IMMER die linke Seite. Die meisten Menschen sind Rechtshänder und halten sich deshalb meistens rechts. 

Packe Süßigkeiten ein, wenn du mit Kindern verreist – die Süßigkeiten sind im Disneyland überteuert. Ein kleiner Rucksack, gepackt mit ein paar Naschereien wird dir einiges an Geld sparen. 

Kinderwagen – du kannst dir im Disneyland Paris einen Kinderwagen mieten, aber leider nur pro Tag. Dieser Betrag wird sich nach einigen Tagen summieren, bringe deshalb deinen eigenen Kinderwagen mit. Für kleine Kinder sind die Wege im Disneyland Paris zu weit. 

Clever shoppen – am Abend sind die Disneyland Paris – Läden meist extrem überfüllt. Gehe vor 16 Uhr einkaufen und lasse dir deine Sachen bequem ins Hotel bringen.

Kaffee – du suchst eine anständige und leckere Tasse Kaffee? Ab zu Starbucks oder McDonald’s im Disney Village! Der Kaffee in beiden Parks ist extrem überteuert und schmeckt auch nicht besonders. 

Lade dir die Disneyland Paris App herunter – halte dich mit dieser App ständig auf dem Laufenden, eine unschätzbare App vor und während des Aufenthaltes.

Essen mit den Figuren im Voraus buchen – damit du auch wirklich noch einen Tisch bekommst. Oft sind diese Aktionen schon lange im Voraus ausgebucht.

Baby Switch – Eine geniale Idee, wenn du kleine Kinder dabei hast. Die Eltern können abwechselnd mit einem Fahrgeschäft fahren, ohne zweimal anstehen zu müssen.

Nimm eine Wasserflasche mit – es gibt viele Trinkwasserspender im Disneyland Paris, an denen du deine Flasche immer wieder füllen kannst. Auf lange Sicht sparst du damit ein Vermögen.

Jahreskarte – wenn du dich 4 Tage oder länger (oder mehrmals im Jahr) im Disneyland Paris aufhältst, kann es von Vorteil sein, eine Jahreskarte zu besorgen. Passinhaber erhalten im gesamten Park zahlreiche Rabatte und Vergünstigungen. 

Weihnachten – die Weihnachtszeit im Disneyland Paris ist mit Sicherheit eine der schönsten Zeiten. Die Lichter und Dekorationen sind nicht von dieser Welt und du kannst dich auf den Weihnachtsmann freuen! Zieh dich aber warm an, der Winter ist im Disneyland Paris extrem kalt!

Schwangerschaft – wenn du ein Baby erwartest, bring deinen Mutterpass mit. Hiermit kannst du Warteschlangen überspringen, aber nur von Fahrgeschäften, die sich für eine Schwangere eignen. Nimm deinen Mutterpass und zeige ihn im Rathaus vor. 

Exklusive Extrazeit – wenn du in einem Disneyland Hotel übernachtest, kannst du von der exklusiven Extrazeit profitieren. Du darfst den Park dann früher als alle anderen betreten. Die Uhrzeiten variieren das ganze Jahr über, deshalb solltest du vorher an deiner Hotelrezeption nachfragen.

Fast Pass – Scanne deinen Parkschein an den Fast Pass Automaten, die an einigen beliebten Attraktionen vorhanden sind. Du bekommst ein Zeitfenster vorgegeben und kannst zu diesem Zeitpunkt das Fahrgeschäft sofort betreten. So sparst du viel Zeit.

Regenmantel – vor allem, wenn du im Herbst oder Winter das Disneyland Paris besuchst, solltest du dir einen Regenmantel einpacken. Die Ponchos, die du im Park kaufen kannst, kosten pro Stück fast einen Zehner. So kannst du für eine ganze Familie viel Geld sparen.

Bringe Ersatzakkus usw. mit – Akkus, Batterien, SD-Karte usw. kosten im Disneyland viel Geld! Erspare dir diese Ausgaben also, indem du diese Sachen von zu Hause mitbringst.

Anzeige

Selfie Sticks – sind in beiden Parks verboten! Die Sicherheit ist Disney sehr wichtig. Jeder muss beim Betreten des Parks durch einen Metalldetektor laufen, so dass es am besten ist, den Stick einfach zu Hause zu lassen. 

Charakter-Kostüme – wenn dein Kind auf Verkleidungen steht, solltest du das Lieblings Outfit von zu Hause mitbringen. Die Kostüme, die du im Disneyland kaufen kannst, sind sehr preisintensiv. 

App herunterladen – Die App ist Gold wert. So kannst du schnell für alle Attraktionen die Wartezeit überprüfen. Die App „Disneyland“ ist für iOS sowie Android erhältlich.

Ausserhalb der Stoßzeiten essen – versuche, die üblichen Zeiten für Mittag- und Abendessen zu vermeiden. Manchmal bilden sich lange Schlangen vor den Restaurants, was nicht sein muss. Iss entweder vor oder nach dem großen Ansturm, das ist einfach entspannter.

Plane im Voraus – mit der App, die ich weiter oben schon erwähnte, hast du den perfekten Überblick. Hier kannst du sogar Shows, Paraden usw. ausfindig machen. 

Versuche, Schulferien zu umgehen – wenn du deine Reise ins Disneyland Paris planst, solltest du es vermeiden zu buchen, wenn französische Schulferien sind. Die Parks sind zu dieser Zeit sehr gefragt.

Disney Dreams – das darfst du nicht verpassen! Am Ende des Tages erstrahlt das Schloss in einer Show von Feuerwerken. Versuche ca. 30 Minuten vorher so nah wie möglich ans Schloss zu kommen, um die beste Sicht zu haben. Keine großen Menschen im Weg und deine Kinder haben freie Sicht!

Tägliche Paraden – ein weiteres Highlight! Im Disneyland Paris finden den ganzen Tag über mehrere Paraden statt. Schnapp dir deine App und finde die jeweiligen Zeiten heraus. 

Crush’s Coaster – ohne Zweifel, mein Lieblingsfahrgeschäft im Disneyland Paris – besser gehts nicht! Wie auch immer, für dieses Fahrgeschäft gibt es im Wartebereich eine Spiele-App, die du über das kostenlose WiFi des Parks wunderbar spielen kannst. Somit wird die Wartezeit verkürzt und alle sind beschäftigt.

Wenn dein Hotel über einen Pool verfügt, beachte bitte, dass Badeshorts in Frankreich verboten sind. Männer, Frauen und Kinder müssen Elasthan bzw. Speedos tragen. Kein Witz!

Wenn du noch kleine Kinder hast und wiederverwendbare Schwimmwindeln für deine Kinder nutzt -> auch diese sind nicht erlaubt. Du brauchst Einweg-Schwimmwindeln in Frankreich.

Meet & Greet Prinzessinnen – Die Prinzessinnen wechseln sich ab, so dass es eher ein Glücksfall ist, wen du wann antriffst. 

Disney Figuren Meet & Greet im Hotel – manche Hotels bieten es an -> ein Meet & Greet mit den Disneyfiguren. Frage dich am besten an der Hotelrezeption durch.

Nimm dir Zeit fürs Disney Village – es kann genauso viel Spaß machen, wie die Parks. Bei schlechtem Wetter sind die Geschäfte optimal. Kinder können im Lego Store spielen usw.

Schlechtes Wetter – bei schlechtem Wetter solltest du die Walt Disney Studios besuchen und dir alle Shows ansehen. Viel Spaß!

Denk an Medikamente wie Paracetamol, Ibuprofen usw.

Lebensmittelgeschäfte – findest du neben dem Hotel Santa Fe und in einem Laden innerhalb des Bahnhofes.

10 – 15 Minuten vor einer Parade oder einer Show solltest du da sein. So bekommst du einen guten Platz.

Und zu guter Letzt – viel viel Spaß! Disney ist das, woraus Träume gemacht werden! Im Disneyland Paris wirst du die beste Zeit deines Lebens haben!

Disneyland Paris - die besten Tipps & Tricks die du wissen solltest #disneylandparis #disneyland #disney #reisen #familie #outdoor #erlebnis #blogalong

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"