DIY: Badebomben selbst gemacht

Liebst du auch die tollen sprudelnden Badebomben, aber willst nicht jedesmal 3 Euro pro Stück ausgeben?

Mit natürlichen Inhaltsstoffen, die deine Haut weich und geschmeidig machen, ist es ganz einfach, sie selbst herzustellen.

Anzeige

Statt großer runder Badebomben, bevorzuge ich kleinere, die nur halb so groß sind. Es ist gerade genug für ein Bad. Durch die Verwendung von floralen oder dekorativen Formen sehen diese Badebomben nicht nur hübsch aus – du wirst sehen, die Herstellung ist ein Kinderspiel.

DIY Badebomben

Die Inhaltsstoffe meiner selbst gefertigten Badebomben sind natürlich und völlig ohne Chemie.

Während es viele andere Rezepte gibt, die synthetische Düfte und Farbstoffe enthalten, sind meine Badebomben 100 % natürlich und schädigen deine Haut nicht.

Die Badebomben sind mit Kurkuma (gelb) und Ratanjot  (lila) gefärbt und sind somit völlig natürliche Badeprodukte.

Anzeige

Natürlich kannst du deine selbst hergestellten Badebomben auch verschenken! Die beschenkte Person freut sich sicher sehr über dein DIY Geschenk!

DIY – Badebomben selbst gemacht

Inhaltsstoffe / Materialien:

Los gehts!

  1. Nimm eine große Schüssel und gib das Natron sowie die Zitronensäure hinein. Nun mischt du alles gut durch.
  2. Einen halben Teelöffel Farbstoff hinzufügen und gut vermengen. Wenn du eine tiefere Farbe wünscht, gibst du einfach noch etwas Farbstoff hinzu, das ist kein Problem. Denke allerdings daran, dass zu viel Farbe Rückstände in der Schüssel hinterlässt, aber du musst es selbst ausprobieren. Die Farbe wird automatisch intensiver, wenn du Hamamelis hinzufügst.
  3. Nun gibst du 20-30 Tropfen ätherisches Öl hinzu und mischt alles gut durch.
  4. Jetzt kommt die Sprühflasche mit einem Zerstäuber zum Einsatz. Fülle Hamamelis in die Flasche und sprühe die gesamte Oberfläche des Pulvers damit ein. Nun mischt du wieder alles gut durch. Sprühe und mische so lange, bis die Mischung zusammenklebt und nicht mehr auseinander fällt. Forme einfach Schneebälle, um die Festigkeit zu überprüfen.
  5. Schnell arbeiten und die Mischung fest in die Form drücken. Du kannst spezielle Seifenformen, Schokoladenformen, Eiswürfelbehälter oder sogar Christbaumschmuck aus Plastik verwenden, die in zwei Teile einrasten. Wichtig ist, dass deine Formen aus Kunststoff und groß genug sind, damit sich die Mischung miteinander verbinden und fest werden kann.
  6. Nun klopfst du vorsichtig auf die Form, damit sich die Badebomben aus der Form lösen und legst sie auf ein Handtuch oder ein Tablett zum Trocknen.
  7. Lasse die Badebomben mindestens 30 Minuten trocknen, bis sie fest sind und nicht auseinander fallen.

Das war’s auch schon. Wie du siehst, es ist keine Hexerei!

Nun hast du deine eigenen Badebomben herstellen und kannst dir 100% sicher sein, dass sie vollkommen natürliche Inhaltsstoffe haben.

Anzeige

Probiere es doch einfach einmal aus! Ich freue mich auf deine Erfahrung und deinen Kommentar! Teile diesen Artikel doch mit deinen Freunden – danke!

Liebst du auch die tollen sprudelnden Badebomben, aber willst nicht jedesmal 3 Euro pro Stück ausgeben? DIY: Badebomben selbst gemacht #diy #selfmade #badebomben #seife #haushalt #blogalong
0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: Diese Kräuter fördern einen erholsamen SchlafNächster Beitrag: Dein eigener Wellness-Garten? 5 einfache Tipps

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Über mich

Hi, ich bin Gianna. Ich liebe Nutella, das Meer, den Strand, die Sonne, hin und wieder gute Fitness-Einheiten, gutes Essen und manchmal bekomme ich auch einen richtigen Putzanfall. Erfahre mehr

Neueste Beiträge
Arbeite mit mir zusammen

Pinterest Virtual Assistant
Ich biete dir eine Vielzahl von Pinterest-Services an, einschließlich Einrichtung, Statistiken, Analyse und Management.
Erfahre mehr