Fingerabdrücke, Lebensmittelspritzer und Fett – all das lagert sich nur allzu gerne auf unseren Edelstahloberflächen ab. Damit ist jetzt Schluss. Ich erkläre dir heute, wie du Edelstahl richtig reinigst.

Strahlend und glänzend – so sollte Edelstahl aussehen. Um diesen brillanten Glanz zu erhalten, musst du dich um deine Edelstahloberflächen kümmern. Aber sei unbesorgt, es ist kinderleicht.

Meine komplette Anleitung hilft dir, den Look deiner Edelstahlgeräte und -oberflächen zu erhalten.

Werbung

Edelstahl richtig reinigen

6 Fehler, die du beim Reinigen von Edelstahl vermeiden solltest

Das erste, was du wissen musst, was du nicht tun solltest. Einige gängige Reinigungsprodukte beschädigen die Oberfläche von Edelstahl und selbst Wasser kann bei unsachgemäßer Anwendung unschöne Spuren und Flecken hinterlassen.

In erster Linie solltest du diese Produkte und Techniken vermeiden:

  • Verwende keine Chlorbleiche oder andere chlorhaltige Produkte

  • Keinen Ofenreiniger verwenden

  • Verwende keine Stahlwolle, Stahlbürsten oder Scheuerschwämme – dies kann zu Kratzern und schlimmstenfalls zu Rost führen.

  • Verwende keine Scheuermittel auf gebürstetem Edelstahl

  • Verwende kein hartes Wasser zur Reinigung, da es Flecken hinterlassen kann.

So reinigst du Edelstahl richtig

Es gibt glücklicherweise viele Tipps, wie du Edelstahl reinigen kannst. Los gehts:

  • Achte auf die jeweilige Bedienungsanleitung und die Reinigungshinweise.

  • Einige Edelstahlgeräte werden werkseitig mit einem Klarlack behandelt und manche Reinigungsprodukte können dieses Finish entfernen oder beschädigen.

  • Wische alle Edelstahlgeräte jedesmal dann ab, wenn du dein Geschirr spülst. Bitte mit einem weichen Lappen.

  • Dies ist einer der besten Gewohnheiten, die du dir aneignen solltest. Nimm einen Spüllappen mit etwas Spülmittel, reibe deine Edelstahlgeräte damit ab und trockne sie mit einem trockenen Handtuch.

  • Wische immer in Richtung der „Maserung“ des Edelstahls.

  • Beginne oben und arbeite dich nach unten vor.

  • Verwende ein Mikrofasertuch, milde Flüssigseife und heißes Wasser.

Um Fette oder eingebrannte Lebensmittel von Edelstahl zu entfernen, braucht es etwas Zeit und Geduld. Nimm das Mikrofasertuch mit der Flüssigseife oder Spülmittel und etwas Wasser und lasse das Eingebrannte etwas einweichen. Am Ende Nachwischen und trockenreiben.

Entferne hartnäckige Flecken mit einer Paste aus Natron

Natron mit Spülmittel zu einer Paste mischen und mit dem Mikrofasertuch oder einer alten Zahnbürste vorsichtig auf die betroffenen Stellen geben. Wenn wirklich hartnäckige Flecken zurückbleiben sollten, kannst du zu unverdünntem Essig greifen – aber nur, wenn du weißt, dass das Edelstahl keine ölabweisende Beschichtung aufweist. Ansonsten wirst du diese mit der Essiglösung beschädigen. Achte darauf, nach zu wischen und trocken zu reiben.

Werbung

Für einen DIY-Edelstahlreiniger brauchst du nur Essig und ätherische Öle

Wenn du dir ein einfaches, natürliches Reinigungsprodukt für deine Edelstahloberflächen herstellen möchtest, kombinierst du 1 Liter Essigreiniger mit 10 bis 20 Tropfen ätherischem Öl in einer leeren Sprühflasche. Auch hier gilt: Verwende diese Mischung nur, wenn du weißt, dass dein Edelstahlgerät keine ölabweisende Beschichtung aufweist.

Stelle den Glanz mit Ölen wieder her – oder einer Edelstahlpolitur

Das regelmäßige Polieren deiner Geräte nach der Reinigung trägt dazu bei, ein glänzendes Aussehen zu erhalten. Trage die Politur in Faserrichtung mit einem fusselfreien Tuch auf, dann polieren und dann mit einem anderen fusselfreien Tuch trocknen.

Teste im Zweifelsfall jegliche Edelstahlreiniger an einer unauffälligen Stelle, bevor du mit der Reinigung beginnst.

Gewusst wie: Edelstahl reinigen