Kommunikation mit deiner Katze – so verstehst du sie

Katzen werden schon immer als eher mysteriöse Kreaturen betrachtet. Während Katzen eine universelle Art und Weise haben, miteinander zu kommunizieren, haben sie unterschiedliche Arten mit uns zu kommunizieren.

Jede Katze hat, wie auch wir Menschen, ihre eigene Persönlichkeit, aber liebevolle Besitzer erkennen ihre einzigartigen Eigenschaften.

Hier habe ich dir einige Möglichkeiten aufgelistet, wie sich Katzen ausdrücken und mit dir kommunizieren

Körpersprache

Katzen sind schnell, aktiv und meist muskulös. Sie haben athletische Körper und bewegen sich anmutig. Ihre schlanken Körper können sehr ausdrucksstark sein.

Wenn sich deine Katze vor dir ausbreitet, fühlt sie sich selbstsicher und entspannt. Wenn sie sich auf den Rücken rollt und ihren Bauch zeigt, fühlt sie sich in bester Stimmung und stinkfaul.

Anzeige

Diese Zeichen deuten darauf hin, dass sich deine Katze rundum wohl und sie sich in Sicherheit fühlt.

Blickkontakt

Katzenaugen sind sehr ausdrucksstark.

Wenn dich deine Katze anstarrt, wird dies als Geste der Zuneigung betrachtet. Forscher behaupten, wenn deine Katze dich anstarrt, blinzelt und ihre Augen wieder weit öffnet und das alles immer wieder wiederholt, gibt sie dir einen Kuss.

Ein sicheres Zeichen dafür, dass sie dir vertraut und dich liebt. Wenn die Augen deiner Katze geweitet sind, ist das eher ein Zeichen von Angst.

Beobachte die Augen deiner Katze gut und du kannst vieles ablesen. Sind die Augen also geweitet, hat sie wahrscheinlich Angst oder fühlt sich bedroht.

Sind die Augen zu schmalen Schlitzen geformt, ist sie eher in Angriffslaune.

Schwanzbewegung

Der Schwanz deiner Katze gibt dir einen Einblick in den Verstand der Katze.

Wenn sie ihren Schwanz aufrecht hält, zeigt sie Selbstvertrauen und Stolz. Dazu bewegt sie sich mit einem pompösen, königlichen Schritt.

Wenn deine Katze ihren Schwanz aufrecht, aber mit einem leichten Knick am Ende trägt, bedeutet dies Glück und Wärme.

Achte auch auf den flauschigen Flaschenbürstenschwanz :). Dies ist ein Hinweis auf Angst.

Wenn dich deine Katze mit einem schwingenden Schwanz begrüßt, bedeutet das, dass sie sich freut, dich zu sehen.

Schnurren

Schnurren ist wahrscheinlich die bekannteste Form der Katzenkommunikation.

Anzeige

Viele Katzen schnurren, wenn sie glücklich sind, meist bedeutet dies, dass deine Katze in Harmonie mit dir und der Familie lebt.

Das ist – ohne Zweifel – der beste Sound, den Katzen machen, oder?

Allerdings solltest du darauf achten, dass eine Katze auch schnurrt, wenn sie Schmerzen hat. Dies tut sie, um sich zu beruhigen.

Katzensprache

Katzen können sehr laut werden, wenn sie wollen.

Wenn die Zeit des Abendessens näher rückt, kann die Katze dir folgen, um dann für ihr leckeres Essen zu miauen.

Zu anderen Zeiten miaut sie vielleicht, weil sie dich im Haus sucht. Manchmal wollen Katzen uns Menschen auch damit zum Spielen anregen.

Aber wir kennen es alle: Wenn eine Katze richtig kreischt… Dies tut sie, weil sie sich erschrocken hat und/oder vor etwas Angst hat.

Sie folgt dir überall hin

Deine Katze genießt deine Gesellschaft, wenn sie dir überall hin folgt.

Sie springt vermutlich von Schrank zu Schrank, über Tische und sonstige Möbel, nur um dir nahe zu sein. Dies ist eine sehr liebevolle Geste, indem sie dir zu verstehen gibt: ich möchte gern Zeit mit dir verbringen.

Jede Katze hat ihre ganz eigene Art mit uns Menschen zu kommunizieren.

Sie zeigen ihre Gefühle auf eine Weise, die wir nicht immer sofort erkennen.

Achte einfach mal auf einige dieser Anzeichen, um herauszufinden, wie sich deine Katze fühlt.

 

Anzeige

Wir haben auch eine Katze im Haus und ich muss sagen, dass die vielen Möglichkeiten sie zu beobachten, so viel Spaß macht. Sie kann so ausdrucksstark sein – typisch Katze.

Genieße jede Geste und Konversation, die du mit deiner Katze erlebst.

 

Das will deine Katze wirklich von dir!!

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.