Menstruationsbeschwerden? Diese 10 Tipps können dir helfen

Viele Frauen leiden unter starken Menstruationsbeschwerden.

Oft beginnt die Periode mit nur leichten Bauchkrämpfen, die sich dann später in intensivere Schmerzen verwandeln. Leider können diese Schmerzen unsere täglichen Aktivitäten stark beeinflussen.

Wenn du auch jeden Monat mit starken Menstruationsbeschwerden zu kämpfen hast, solltest du dir meine 11 Tipps durchlesen, die mir wirklich sehr gut helfen.

Probiere sie wenigstens aus und ich bin mir sicher, mindestens einer dieser Tipps wird auch dir helfen.

Anzeige

Diese 10 Tipps helfen dir bei Menstruationsbeschwerden

Training

Ob du es glaubst oder nicht, jede Art von körperlicher Aktivität kann deine Bauchkrämpfe lindern. Du kannst spazieren gehen oder Fitnesstraining machen; all diese Bewegungen setzen Endorphine frei, die natürlichen Schmerzmittel deines Körpers.

Bewege dich also vier bis fünf Mal die Woche bewusst, denn das trägt dazu bei, deine Menstruationsbeschwerden in Schach zu halten.

Karottensaft

Karottensaft enthält viel Eisen.

Trinke mindestens drei Monate lang regelmäßig Karottensaft. Schon bald wirst du seine positive Eigenschaft bemerken. 

Kurkuma

Mische täglich einen Löffel Kurkuma in ein Glas Milch und trinke es. 

Kurkuma stimuliert den Menstruationsfluss und gleicht die Hormone aus. Dies führt dazu, dass sich deine Beschwerden verbessern. 

Wärme hilft

Die Hauptursache für Menstruationsschmerzen ist die Kontraktion der Gebärmuttermuskulatur. Wärme hilft, diese Muskelgruppe zu entspannen.

Es gibt Heizkissen oder Wärmflaschen, sowie Kirschkernkissen usw. Solltest du ein solches nicht besitzen, kannst du auch etwas warmes Wasser in eine Flasche füllen und sie dir auf den Bauch legen. Achte nur darauf, dass du dir keine Verbrennungen auf der Haut zufügst. 

Minze

Hast du deine Periode eher unregelmäßig? Minze ist dafür das beste Heilmittel. Es lindert deine Beschwerden und reguliert deine Periode.

Anzeige

Mische einen Teelöffel Honig mit einem Teelöffel getrocknetem Minzpulver. Das nimmst du nun drei Mal am Tag ein und wiederholst diesen Vorgang für ein paar Wochen.

Unreife Papaya

Unreife Papaya ist eine weitere einfache und effektive Lösung für schmerzhafte Menstruationsbeschwerden. Sie entspannt deine Muskeln und bringt deine Periode in den richtigen Rhythmus. Ganz ohne Stress.

Die unreife Papaya solltest du für mindestens 2 Monate regelmäßig einnehmen. Achte vor allem darauf, sie vor deinem Zyklus zu essen.

Traubensaft

Der Konsum von Weintrauben oder das ein- oder zweimal tägliche Trinken von Traubensaft kann die monatlichen Regelschmerzen beseitigen.

Einen Orgasmus haben

Ja, du hast richtig gelesen.

Orgasmen können Menstruationsbeschwerden stark reduzieren.

Die Gebärmutter wird durch einen Orgasmus entspannt und die Durchblutung wird gefördert. Diese beiden Bedingungen lindern deine Schmerzen.

Zusätzlich geben Orgasmen Endorphine frei. Diese helfen deinem Körper, sich zu entspannen. So kannst du dich ausruhen und ohne Beschwerden schlafen.

Ingwer

Wenn dein Menstruationsfluss gering ist oder teilweise stockt, solltest du Ingwer zu dir nehmen. Du kannst ihn roh essen oder als Saft trinken. 

Asafoetida

Asafoetida* ist eine Zutat, die einen hohen medizinischen Wert hat. Es ist hilfreich, bei Menstruationsstörungen oder -beschwerden. 

Gib das Pulver in etwas zerlassene Butter und füge etwas Ziegenmilch und Honig hinzu. Dies solltest du täglich zu dir nehmen.

Anzeige

FAZIT:

Während diese Heilmittel und Tipps für Menstruationsbeschwerden sehr effizient sind, solltest du dich natürlich nicht vollständig auf sie verlassen. Sollte dein Periodenschmerz weiterhin anhalten, solltest du einen Arzt aufsuchen, der dich gründlich untersucht, um herauszufinden, was der Grund deiner Schmerzen ist. 

Mit der richtigen Diagnose wird dein Arzt die bestmögliche Behandlung finden und dir damit helfen können. 

Viele Frauen leiden unter starken Menstruationsbeschwerden. Oft beginnt die Periode mit nur leichten Bauchkrämpfen, die sich dann später in intensivere Schmerzen verwandeln. Leider können diese Schmerzen unsere täglichen Aktivitäten stark beeinflussen. #menstruation #frauen #schmerzen #periode #gesundheit #blogalong

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.