Mit diesen 4 Hacks nimmst du in 2 Wochen bis zu 10 kg ab

Ja, es ist möglich, auch wenn du jetzt noch skeptisch sein wirst, das verstehe ich.

Natürlich musst du ein paar wenige Dinge beachten, um an dein Ziel zu kommen.

Diese Hacks dienen lediglich dazu, auf die Schnelle ein paar Kilogramm abzunehmen.

 

Diese Tipps sind nicht für eine dauerhafte Gewichtsabnahme geeignet.

 

Für eine längerfristige Abnahme solltest du dir eine nachhaltige Ernährungsumstellung aussuchen, aber natürlich kannst du einige der Tipps, die ich dir gleich verrate, gerne in deine Ernährungsumstellung mit aufnehmen.

Achte bitte nur darauf, diesen Plan hier nur zu verwenden, wenn du schnell mal ein paar Kilos loswerden möchtest, wie z.B. für deine Hochzeit, einen Urlaub oder eine Reise zum Strand.

 

Wie nehme ich schnell ab?

Ich habe mir zuerst die Frage gestellt, wie viele Kalorien ca. 10 kg sind. 500 Gramm sind ca. 3.500 Kalorien. Das bedeutet, wenn du insgesamt ca. 10 kg abnehmen müsstest, sind das umgerechnet etwa 70.000 Kalorien, die du verbrennen musst.

Auf den ersten Blick scheint dies für dich bestimmt unerreichbar, aber ich verspreche dir, es ist machbar.

Anzeige

Natürlich ist es unmöglich, die 70.000 Kalorien gleich an einem bzw. am ersten Tag zu verlieren.

Schränke deine Kalorienzufuhr zunächst etwas ein und treibe etwas Sport. Du kannst z.B. pro Tag nur 30 Minuten Joggen, das wären dann schonmal ein Defizit von ca. 300 Kalorien.

Wenn du also nun 15 Tage jeden Tag joggst, sind das in der Summe ganze 4.500 Kalorien.

 

Ändere deine Ernährung

Du musst, um 10 kg in 2 Wochen abzunehmen, deine Ernährung umstellen. Das ist das Wichtigste.

Mit anderen Worten: Ändere das, was du isst!

 

10 kg in 2 Wochen abnehmen

 

Der wichtigste Teil der Veränderung heißt: Viel Trinken!

Die meisten Menschen nehmen ihre Kalorien durch Getränke zu sich.

Das heißt, Abschied nehmen von Limonade, Alkohol, Kaffee und Getränken, die kein Wasser sind.

Für diese 2 Wochen solltest du dich wirklich nur auf pures Wasser konzentrieren, da Wasser Toxine ausspült, was es dir um einiges erleichtert, an Gewicht zu verlieren.

Wenn du dich – was Getränke betrifft – nur auf’s Wasser konzentrierst, werden die Pfunde nur so dahinschmelzen.

Ein Glas Limonade kann bis zu 50 Kalorien enthalten, Fruchtsäfte sogar noch mehr.

Ausschlaggebend ist hier der hohe Zuckergehalt. Du kannst dir nun also leicht ausrechnen, wie viele Kalorien du dir allein durch das Wassertrinken täglich einsparst.

Wenn du mal etwas Geschmack im Wasser brauchst, nimm dir einfach eine Zitrone, presse sie aus und füge den Saft deinem Wasser hinzu.

Zitronenwasser ist bei der Abnahme optimal, da es ebenfalls dabei hilft, Toxine aus deinem Körper zu spülen. Du kannst auch gerne zwischendurch mal ungesüßten Tee trinken – das ist völlig in Ordnung.

Der nächste Punkt ist: Streiche Junk-Food aus deiner Ernährung!

Junk-Food enthält sog. „leere“ Kalorien, die zwar im ersten Moment satt machen, du aber nach kurzer Zeit wieder hungrig bist.

Diese Lebensmittel sind z.B. Süßigkeiten, Kuchen, Pommes und andere fett- und/oder zuckerhaltige Lebensmittel.

Verabschiede dich ab sofort von diesen Versuchungen, denn nur so kannst du gut und schnell abnehmen.

Nur zur Info: Ein Fastfood-Burger enthält zwischen 800 und 1.200 Kalorien!

 


Also denk daran: Junk-Food wird aus der Ernährung verbannt.

 

 

Auch solltest du folgende Lebensmittel meiden, die sog. weißen Kohlenhydrate: Teigwaren, aus Weißmehl, Kekse usw. Lebensmittel, die aus Weißmehl hergestellt werden, lassen deinen Insulinspiegel in die Höhe schießen und lassen dich sofort wieder zunehmen.

Aber natürlich solltest du nicht vergessen, dass wir, um Energie für den Tag zu haben, auch Kohlenhydrate brauchen. Aber dies sollten gesunde Kohlenhydrate sein – wahre Energielieferanten.

Was kannst du also essen?

Das ist ganz einfach.

Iss gesunde Kohlenhydrate, Proteine und Gemüse.

Iss mageres Fleisch, wie Huhn, Pute oder auch Fisch. Das ist am Besten. Fisch ist von allem am Besten, da er neben Protein viele Fettsäuren enthält, die dir helfen werden, an Gewicht zu verlieren.

Du kannst zum Frühstück Eier mit Gemüse essen oder schau mal in meine Rezeptvorschläge, diese werde ich in den nächsten Wochen noch erweitern, denn dort findest du gute Ideen zum Nachmachen.

Vermeide an Gemüse bitte Kartoffeln. Das ist eines der wenigen Gemüse, die einen sehr hohen Zuckergehalt haben, deshalb beschränke dich auf andere Gemüsesorten.

 

Ändere, WIE du isst

Es ist nicht nur wichtig, WAS du ist, sondern auch WIE du isst.

Du solltest z.B. nicht auf dein Frühstück verzichten, denn das hilft dir frisch in den Tag zu starten.

Wenn du das Frühstück auslässt, springt dein Insulinspiegel den ganzen Tag auf und ab.

Wenn du hingegen frühstückst, ist dein Insulinspiegel ausgewogen und dein Stoffwechsel funktioniert einwandfrei.

Fasten über einen längeren Zeitraum führt oft zum JoJo-Effekt, deswegen immer schön Frühstücken.

Mache dir am Besten einen Zeitplan für deine Mahlzeiten, wenn das in deinen Alltag passt.

Halte dich auch daran, nach 20 Uhr nichts mehr zu essen. Natürlich gibt es mal Ausnahmen, aber grundsätzlich solltest du dich daran halten.

Achte ebenfalls auf die Größe deiner Portionen.

Mit einem vollgeladenen Teller wirst du leider keine 10 kg in 2 Wochen abnehmen können, tut mir leid. Iss dich satt, das ist klar, hungern soll keiner. Aber übertreibe es nicht!

Iss lieber tagsüber kleinere Mahlzeiten, aber dafür öfter am Tag. Z.B. so:

Frühstück – Snack – Mittagessen – Snack – Abendessen – Fertig

Viele unterschätzen die Macht des Snacks.

Wenn es nicht sein muss, lass den Snack zwischendurch einfach weg, denn dieser verlangsamt deinen Stoffwechsel. Der Snack sollte natürlich höchstens aus einem Stückchen Gemüse bestehen.

 

Ändere deinen Lebensstil

Nun bist du an der Stelle, an der die meisten Menschen scheitern. Ändere deinen Lebensstil.

Ändere deine Kochgewohnheiten – koche frisch und keine ungesunden Sachen mehr!

Verwende dafür gesunde Öle, wie Olivenöl und koche komplett ohne Zucker und nimm weniger Salz. Kontrolliere deine Portionsgrößen und du wirst dich bald großartig fühlen!

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass du deine Ernährung verfolgst.

Diese Diät soll ja nur 14 Tage dauern, richtig?

Anzeige

Stelle also sicher, dass du alles im Blick hast und nicht den Überblick verlierst. Dies soll keine permanente Veränderung deines Lebensstils sein, denn auf Dauer ist das demotivierend, aber wenn du nach den 2 Wochen weitermachen willst, empfehle ich dir die Slow-Carb oder Low-Carb Ernährung.

Das sind keine herkömmlichen Diäten, das sind tatsächliche Ernährungsumstellungen.

Achte ungefähr darauf, wie viele Kalorien du ca. am Tag zu dir nimmst – nur für 2 Wochen – denn du hast ja ein Ziel, richtig?

Nach den 14 Tagen musst du keine Kalorien mehr zählen. Dann wird es einfacher, wenn du in die Ernährungsumstellung gehst.

 

Beginne mit etwas Sport

Nun solltest du an dir arbeiten, um deinem Ziel näher zu kommen.

Denk immer daran, du bekommst nichts geschenkt!

Etwas Sport ist einfach der beste Weg, um Kalorien zu verbrennen.

Ich habe dir am Anfang geraten, pro Tag 30 Minuten zu Joggen, stimmt’s?

Damit verbrennst du gleich 300 Kalorien. Versuch dich auch in Intervall-Training, das ist ein Trainingsprogramm, in dem du zwischen intensiver Aktivität und moderater Aktivität wechselst.

YouTube ist voll davon, du findest sicher ein tolles Training für dich.

Aufs Joggen übertragen bedeutet das: für 45 Sekunden langsam joggen und dann für 15 Sekunden sprinten. Das immer im Wechsel.

 

10 kg in 2 Wochen abnehmen

 

Intensive Aktivitäten verbrennen zwischen 400 und 600 Kalorien in der Stunde.

Das kann folgendes sein: Laufen, Schwimmen, Aerobic, Basketball und Gewichtheben.

Moderate Aktivität verbrennt zwischen 200 und 400 Kalorien pro Stunde und kann dies sein: wandern, tanzen und spazieren gehen!

 


Denke immer daran:
Bewegung ist gut! Alles ist besser, als keine Bewegung – das ist mein Leitsatz!

 

Versuche, jede Gelegenheit auszunutzen, um dich zu bewegen.

Mache einfach ein paar Push-ups während eines Werbespots im Fernsehen.

Tanze beim Kochen.

Ich weiß, es klingt albern, aber nur so kommst du deinem Ziel immer näher!

Möchtest du noch weitere Informationen zum Thema Ernährungsumstellung? Dann klick dich doch einfach mal in meine Kategorie „Ernährung„- viel Spaß!

 

10 Hacks - in 2 Wochen 10 kg abnehmen

 

Das könnte dich auch interessieren

Gianna

Bloggerin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;) Willst du mehr erfahren, dann klick auf "Über uns"

19 Gedanken zu „Mit diesen 4 Hacks nimmst du in 2 Wochen bis zu 10 kg ab

  • 26. Februar 2018 um 14:02
    Permalink

    Die Tipps als solches sind zwar interessant aber beim besten Willen nicht realistisch.
    Als ich anfing zu lesen dachte ich wau, endlich mal was fundiertes mit runter rechnen und so, aber wer weiter leist wird feststellen, dass es so nicht machbar ist. 5-6 Kilo vielleicht aber niemals 10.
    Rechnen wir doch einfach mal weiter. 70.000 Kalorien / 14 Tage bedeutet ein Defizit von 5000 Kalorien pro Tag. im Schnitt braucht man 1500-2000 Kalorien. Sagen wir wir gehen auf 1000 Kalorien pro Tag runter ( was schon extrem grenzwertig ist). Dann hat man 1000 Kalorien eingespart. Bleiben noch 4000 die verbrannt werden müssen. Wir nehmen intensiven Sport 500 Kalorien pro Stunden. Das sind 4 Stunden Sport pro Tag!
    Soviel dazu. ( Habe mal den Wasserverlust außer acht gelassen aber das würde sich dann auch nur geringfügig verändern)

    Antwort
    • 27. Februar 2018 um 10:51
      Permalink

      Hallo Micha,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Es steht ja auch klar und deutlich ersichtlich hier „bis“ zu 10 kg. Das kommt dann wieder auf die Veranlagung an. Herzliche Grüße, Gianna

      Antwort
    • 3. Juni 2018 um 11:45
      Permalink

      10 kg habe ich in 2 Monaten abgenommen, aber nicht in 2 Wochen. Machbar wäre es, aber in das so gesund ist, bezweifle ich stark. Sobald man wieder normal isst, hat man 20 kg wieder drauf

      Antwort
  • 5. Februar 2018 um 21:02
    Permalink

    Ich mache seit vorigen Jahr im Juni Intervall fasten,dass heißt 18h nichts essen und innerhalb von 6h essen. Das heißt für mich ab 18uhr gibt es nichts mehr bis zum nächsten Tag 12uhr und ich habe 19kg bis jetzt abgenommen. Was esse ich? Wochentags viel Salat Gemüse Fisch und Fleisch aber auch mal Kuchen und abends Brot. Und sogar süßes aber nach 18uhr ist dann Schluss. Und ich trinke Pfefferminztee mit Honig. Habe mich mit meine Arzt beraten und er findet die Art des abnehmen in Ordnung. Ich finde das für mich am besten,denn ich muss auf nichts groß verzichten. Natürlich verputzen ich jetzt trotzdem keine 3000kcal am tag aber ich verzichte auf nichts……

    Antwort
  • 4. Januar 2018 um 15:27
    Permalink

    Kann man in dieser diet auch Haferbrei essen?

    Antwort
  • 31. Dezember 2017 um 10:45
    Permalink

    Hört sich interessant an aber was passiert nach den 2 Wochen? sobald ihr wieder normales Essen zu euch nehmt werdet ihr wieder zunehmen: jojoeffekt!
    Ich halte von Diäten gar nichts. Langfristige Ernährungsumstellung und Bewegung/Spot im Alltag…nur so funktioniert es!

    Antwort
  • 22. Dezember 2017 um 21:49
    Permalink

    Hey, auch für einen Mann klingt es interessant. Nun zu meinen Problem: ich arbeite überwiegend nachts & zu 95% im sitzen, wie stell ich es am besten dann mit meiner Umstellung an, das die Pfunde purzeln?
    LG

    Antwort
  • 7. Dezember 2017 um 7:51
    Permalink

    Also das mit dem Ingwer ist ne tolle Sache.
    Ich halte mein Gewischt seit 3 Jahren .
    Von 64 Kg bin ich jetzt auf 55 Kg .
    Ich Trinke jeden Morgen Zitrone mit Ingwer auf nüchterne Magen .

    Antwort
    • 18. Januar 2018 um 13:17
      Permalink

      Hallo Tina,
      genau das ist mein Ziel, von 64 auf 55 zu kommen und dort zu bleiben 🙂
      Darf ich dich fragen, was du sonst so isst, wie viel Sport du machst und wie machst du die Zitrone mit Ingwer? 🙂

      glg Ina

      Antwort
  • 22. November 2017 um 13:10
    Permalink

    Hallo Gianna,

    mein erster Kommentar überhaupt, aber ich kann mich nicht zurückhalten! Also, dein Beitrag ist wirklich super. Ich habe sämtliche „Abnehm-Beiträge“ gelesen. Du fasst die besten zusammen!!! Nach meiner dritten SS möchte ich nun meine alte Figur zurück (oder zumindest die Extrapfundeweg) und arbeite dafür hart. Ich behaupte von mir, dass ich diszipliniert bin und fast alles was du sagt im Alltag mache. Limo habe ich nie oft oder gerne getrunken- fällt also weg. Seit einem Monat trinkenden nicht mal pure Säfte- nur Wasser. Maximal einen leichten Kaffee ohne Milch und Zucker. Zucker habe ich seit genau 4 Wochen nicht konsumiert- auch nicht versteckt. Koche seit über 6 Monaten nur mit Kokos-Öl. Kohlenhydrate esse ich reduziert, esse nur Roggenbrot aber auch mal Nudeln und Kartoffeln mit Bedacht. Zum Sport gehe ich seit 5 Monaten. Einmal habe ich eine 30-Tage Challange gemacht und war einen Monat tatsächlich jeden Tag. Jetzt sind es mindestens 3 Tage die Woche. Im letzten Monat habe ich nicht zwei Kilo abgenommen. Und das obwohl der gesamte Zucker wegfällt! Was bitte läuft falsch. Habe sogar einen Hormontest gemacht, alles ok. Hast du mal einen Tipp? Bin gespannt, was du sagst. Schreib mir gerne privat, wenn du meine Mail-Adresse siehst

    Antwort
    • 23. November 2017 um 18:53
      Permalink

      Hallo Tatjana,
      schön, dass es bei dir die ganze Zeit mit der Gewichtsabnahme so gut lief, das freut mich. Deine Selbstmotivation finde ich auch wirklich genial. Ganz großes Lob!!
      Ok, jetzt zu deinem Problem… hast du es schonmal mit SlowCarb probiert? Ich habe darüber auch einen ausführlichen Artikel geschrieben, vielleicht liest du dir diesen mal durch. Versuche mal, die ganzen Kohlenhydrate, wie Brot, Nudeln und Kartoffeln wegzulassen oder zu ersetzen. Ich bin mir sicher, dass dein Stoffwechsel dann wieder in Schwung kommt. Für mich liest sich das so, als wärst du gerade auf einem sog. Plateau. Das heißt, dein Körper hat sich an die Bewegung und deine Ernährungsweise gewöhnt. Jetzt musst du den Stoffwechsel mit einer weiteren Veränderung „austricksen“, dann wird es auch wieder laufen. Trinkst du genug Wasser? Koch dir doch zudem auch mal grünen Tee, am besten gleich eine ganze Kanne. Da kannst du je nach Belieben auch noch Zitronenscheiben zugeben, dann schmeckt der Tee etwas frischer. Viele schwören auch auf Ingwer, den mag ich allerdings nicht so. Ist Geschmacksache. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich natürlich jederzeit bei mir melden! Herzliche Grüße und Hut ab, dass du es schon so weit geschafft hast 🙂

      Antwort
    • 31. Dezember 2017 um 17:44
      Permalink

      Hallo Gianna, ich habe deinen beitrag gelesen und finde dein durchhalte Vermögen echt super … auch wenn dein Gewicht gerade etwas stagniert einfach weiter machen und durchhalten. Bei mir war es auch so habe im September meine Ernährung umgestellt und ganz auf Kohlenhydrate verzichtet und mache 3 mal die Woche Sport. Am Anfang vielen die Pfunde ganz schnell aber seit 5 wochen steht es einfach obwohl ich nicht verändert habe. Im Studio wo ich trainiere werde ich jede Woche gewogen wie gesagt das Gewicht steht zur Zeit aber ich baue weiterhin Fett ab und Muskeln auf. Vielleicht kann es auch daran liegen das dein Gewicht zur Zeit etwas steht. LG und weiterhin viel Erfolg und einfach weiter durchhalten. LG Petra

      Antwort
    • 16. Januar 2018 um 18:01
      Permalink

      Hallo Tatjana,
      Versuch doch mal zwischen den Malzeiten immer mindestens 3h Pause zumachen und auch nur 3 mal am Tag zu essen. Das hat mir sehr geholfen

      Antwort
    • 29. März 2018 um 21:11
      Permalink

      Hallo, beim Lesen deines Beitrags erkenne ich mich wieder. Versuche ALLE Lebensmittel, die Mehl(egal welches Mehl) enthalten, wegzulassen. Du wirst sehen, wie schnell die Pfunde purzeln. Lg

      Antwort
    • 23. April 2018 um 9:21
      Permalink

      Hallo Tatjana,
      Genau wie Dir ist es mir ergangenen. Kohlenhydrate runter, Protein rauf und Wasser mit Bewegung. 3 Kg hat es gebracht, dann war Schluss.
      Also ab zu den Ernährungs Docs nach Hamburg. Auch hier kein Erfolg, Bis die Ernährungsberaterin fragte, ob ich bereit sei einen StoffwechDNA Test machen zu lassen. Fürmich ein Strohhalm. Mit verblüffenden Ergebnis. Mein Körper verarbeitet Proteine schlecht. Will ich abnehmen, muss ich moderat Kohlenhydrate und gute Öle zu mir nehmen. Nun hab ich schon 10 Kg runter.
      Versuch macht klug. Viel Erfolg auf Deinem Weg
      Beste Grüße
      Gudrun

      Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 23:30
    Permalink

    Ich möchte auch so gerne abnehmen ich bin cordula

    Antwort
  • 22. Oktober 2017 um 19:15
    Permalink

    Auf jeden Fall sollte man 2 Teelöffel Pflanzenöl pro Tag zu sich nehmen (pur, im Salat, im Getränk), um den Körper mit essentiellen Fettsäuren zu versorgen und damit es diesbezüglich nicht zu Mangelers heinungen kommt.

    Antwort
  • 21. Oktober 2017 um 15:21
    Permalink

    Hallo Gianna,

    Wirklich super Artikel, werde ich ab Montag beginnen. Mal schauen, ob ich durchhalte.

    Liebe grüße Claudia

    Antwort
    • 21. Oktober 2017 um 16:21
      Permalink

      Liebe Claudia,
      ich wünsche dir viel Spaß dabei und das schaffst du 🙂 Halte durch 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.