Top 5 Tipps beim Kauf eines Grills

Wer daran denkt, sich nocht rechtzeitig im Frühjahr einen Grill zuzulegen, sollte sich schon vor dem Kauf einige Gedanken machen. Sicherlich gibt es jetzt schon super Angebote über die verschiedensten Grill-Modelle vom Baumarkt um die Ecke.

 

Aber Grill ist nicht gleich Grill.

 

Anzeige

Hier sind unsere Top 5 Käufer-Tipps, um den perfekten Grill für dich zu finden

 

1. Die Größe zählt!

Denke darüber nach, wie viel Platz du in deinem Garten, auf deiner Terrasse oder Balkon hast. Es wäre fatal, mit einem Grill nach Hause zu kommen und zu bemerken, dass die Neuanschaffung viel zu groß oder zu klein ist.

Wenn du dir einen größeren Grill leisten kannst und möchtest, dass er deshalb im Freien stehen bleiben muss, achte darauf, dass du eine passende Abdeckung für dein Grill mit einkaufst.

 

2. Denke an eine einfache Lagerung und Mobilität

Wenn du einen etwas größeren Grill möchtest, um auch mal BBQs veranstalten zu können, solltest du sicher stellen, dass er sich einfach bewegen und einlagern lässt.

Viele Grills haben im Verhältnis zu ihrer Größe, viel zu kleine Räder. Oder es gibt erst gar keine Möglichkeit den Grill ohne zusätzliche Hilfe fortzubewegen. Zwei große und stabile Räder sollten schon montiert sein.

 

3. Welche Grillfläche benötigst du?

Es gibt viele verschiedene Grills auf dem Markt, mit völlig unterschiedlichen Möglichkeiten des Grillens und Kochens.

 

Grill

 

Anzeige

Das Angebot geht von Grills mit einem bis sechs oder mehr Gasbrennern, über Kohlegrills in allen erdenklichen Größen, bis hin zu halben Einbauküchen für den Garten.

Überlege vor dem Kauf, welche individuellen Bedürfnisse du hast!

Möchtest du nur ein Paar Mal im Jahr eine Handvoll Würstchen für dich und deine Freundin grillen, reicht ein kleiner Grill vollkommen aus.

Für ein BBQ für die Großfamilie mit Steaks, Würstchen und Gulasch solltest du einen entsprechend größeren Grill auf die Wunschliste setzen.

 

4. Denke über Haltbarkeit nach!

Ein stabiler Rahmen, gut verarbeitete Oberflächen und einfach zu reinigende Roste sind Dinge, die dazu beitragen, dass dein neuer Grill sehr lange Spaß macht und nicht gleich nach ein paar Jahren in sich zusammenfällt.

Natürlich ist intensive Pflege Grundvoraussetzung für eine lange Lebensdauer, aber die Grundlage ist einfach ein gut verarbeiteter Grill.

 

5. Das Design

Überlege, ob du beim Grillen Abstellmöglichkeiten, z.B. für das Grillfleisch, am Grill selbst brauchst.

Je mehr Fläche zum Abstellen und Ablegen von Lebensmitteln oder Grillbesteck desto besser. Es reicht aber in der Regel, wenn du einen zusätzlichen kleinen Tisch hierfür zu Hilfe nimmst.

Dies ist aber Geschmacksache und hängt auch wieder davon ab, ob das am Grill angebaute Tischchen anklappbar ist oder nicht.

 

Anzeige

Das waren unsere Top-5 Käufer-Tipps zum Grillkauf

 

Mache dir auf jeden Fall vor dem Kauf Gedanken, was du wirklich brauchst und falle nicht auf das nächstbeste Angebot herein!

 

Kauf eines Grills leicht gemacht

Das könnte dich auch interessieren

Armin

Hallo, ich bin Armin und blogge seit 2008. Ich lebe in Rieneck, einem kleinen Städtchen mitten im Spessart. Neben dem Bloggen liebe ich Kaffee, Social Media und schaue dem Internet schon mal gern in die Hose! Wichtig sind für mich meine beiden Söhne, mein Garten und mein Mac. Ich freue mich, dass du hier bist und ich hoffe, ich kann dir mit vielen meiner Artikel weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.