Verstecke deinen Standort in Snapchat (SnapMap)

Für die einen ist Snapchat´s neues Feature „Snap Map“ eine großartige Möglichkeit, noch einfacher mit Freunden zu kommunizieren, für die anderen ist es ein Alptraum, weil es tief in die Privatsphäre eindringt, da es zu jeder Zeit den Standort offenbart und Stalkern ihr Handeln enorm erleichtert.

Viele wissen nicht, dass der Standort nicht nur dann übermittelt wird, wenn die App geöffnet ist. Er wird auch übermittelt, wenn die App im Hintergrund läuft. Du kannst die Standortübermittlung zwar nur auf deine Freunde beschränken oder auch einzelne Freunde freischalten, aber manchmal möchte man doch auch mal total unbeobachtet durchs Leben gehen.

Wenn du also nicht möchtest, dass jeder deiner Freunde zu jeder Zeit nachschauen können, wo du dich herumtreibst, solltest du diese Funktion ausschalten.

Anzeige

So kommst du zu den Einstellungen:

  • Wenn du Snapchat öffnest und im Kameramodus bist, ziehe mit zwei Fingern das Fenster zusammen (verkleinern). Nun kannst du den Kartenmodus mit deinem derzeitigen Standort sehen. Dort wird schon mittels kleinen Symbolen über deinem Avatar dargestellt ob du dich im „Geistmodus“befindest oder nicht. Es wird übrigens auch angezeigt, wenn ihr z.B. Mit dem Auto unterwegs seid.

Snapchat - Snap Map

  • Tippe auf das Zahnradsymbol rechts oben. Hier hast du nun die Möglichkeit, dich in den Geistmodus zu versetzen. Keiner deiner Freunde sieht nun, wo du dich befindest. Oder du gibst nur (weiter unten) bestimmten Freunden die Möglichkeit, dich zu stalken.

 

Anzeige

Snapchat - Snap Map

Die sicherste Variante ist wohl, den eigenen Standort komplett zu verbergen (also den Geistmodus einzuschalten). Es ist aber nicht ganz sicher, wie lange sich dein letzter Standort von anderen abrufen lässt, wenn du diesen vorher freigegeben hattest.

Noch eine Nummer sicherer wäre es, wenn du Snapchat in deinen Smartphone-Einstellungen grundsätzlich verbieten würdest, auf deinen Standort zugreifen zu dürfen. Dann kannst du aber auch die Geofilter nicht mehr verwenden.

Anzeige

Was hälst du von Snap Map? Ist es ein ernstes Sicherheitsrisiko? Schreibe es in die Kommentare.

0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: 10 ultimative Tipps für deinen HausputzNächster Beitrag: Urlaub im Ferienhaus – deine ultimative Packliste (inkl. kostenloser Checkliste)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Hi, ich bin Gianna. Ich liebe Nutella, das Meer, den Strand, die Sonne, hin und wieder gute Fitness-Einheiten, gutes Essen und manchmal bekomme ich auch einen richtigen Putzanfall. Erfahre mehr

Neueste Beiträge
Arbeite mit mir zusammen

Pinterest Virtual Assistant
Ich biete dir eine Vielzahl von Pinterest-Services an, einschließlich Einrichtung, Statistiken, Analyse und Management.
Erfahre mehr

Datenschutz
, Besitzer: Armin Muthig (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: Armin Muthig (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: