Warum nehme ich nicht ab? 8 mögliche Gründe!

Vielleicht bist du gerade in genau dieser Situation: Du möchtest gerne etwas abnehmen, aber es klappt einfach nicht? Du fragst dich, warum du nicht abnimmst und ob du vielleicht irgendwelche Fehler machst?

Vielleicht bist du sogar kurz davor aufzugeben? Tu das nicht!

Ich möchte dir heute dabei helfen, herauszufinden, warum du nicht so abnimmst, wie du es dir vorgestellt hast. Sicherlich finden wir zusammen eine realistische Lösung.

Erstens ist es wichtig, zu verstehen, dass du nicht von heute auf Morgen wieder schlank sein wirst. Dieser Prozess nimmt Zeit in Anspruch und hierfür brauchst du Geduld. Hab diese Geduld, denn am Ende wirst du zufriedener sein und deine Gesundheit wird es dir danken!

So kann beispielsweise überschüssiges Fett zu Entzündungen führen und du riskierst Schäden an deinen Gelenken und deinem Gewebe. Indem du abnimmst und später dein Wunschgewicht hältst, verringerst du die Chance auf Krankheiten wie Arthritis, Entzündungen und Gelenkschäden.

Anzeige

Nun, da ich dir jetzt die Bedeutung der Gewichtsabnahme verdeutlicht habe, komme ich zum interessanten Teil!

Warum nehme ich nicht ab? 

Hilfe - meine Diät funktioniert nicht

8 mögliche Gründe, warum du nicht abnimmst

1. Beginnst du deinen Tag mit einem Frühstück?

Das Frühstück ist das A und O des Abnehmens. Es ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wenn du es auslässt, schadest du dir und deinem Körper damit auf lange Sicht nur. 

Vielleicht denkst du dir, dass es deiner Abnahme hilft, wenn du das Frühstück auslässt, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Bis zum Mittag bist du so ausgehungert, dass du mit Sicherheit mehr isst, als du brauchst und solltest. Studien haben gezeigt, dass das Auslassen des Frühstücks mit Fettleibigkeit einhergeht. 

*

Du solltest die erste Mahlzeit des Tages innerhalb einer Stunde nach dem Aufstehen zu dir nehmen. Iss etwas ballaststoff- und proteinreiches, um den Hunger bis zum Mittagessen zu stillen. Wie wäre es mit einem Stück Obst, einem vitaminreichen Smoothie oder einem Vollkorntoast mit Eiern und etwas griechischem Joghurt?

Das könnte dich auch interessieren:

2. Beeinflusst dein Stoffwechsel deine Fitness?

Wie schnell du Kalorien verbrennst, hängt von deinem Stoffwechsel ab. Wenn dein Stoffwechsel langsam ist, dann ist es vielleicht der Grund, warum du nicht so schnell an Gewicht verlierst, wie du es dir vorgestellt hast.

Es gibt viele Faktoren, die deinen Stoffwechsel beeinflussen, z.B. das Alter oder wie aktiv du bist. Wenn du nicht mehr so aktiv wie früher bist, kannst du auch einen Rückgang der Muskelmasse feststellen. Dadurch verlangsamt sich der Stoffwechsel.

Wenn du deinen Stoffwechsel beschleunigen möchtest, solltest du Gewichte heben und joggen. Das hilft!

*

Das könnte dich auch interessieren:

3. Können die Gene deine Fitness beeinflussen?

Ja, genau das ist möglich! Du kannst einen langsamen Stoffwechsel von deinen Eltern oder sogar Großeltern geerbt haben. Diese Art der Vererbung kannst du nicht kontrollieren.

Leider musst du, wenn dein Stoffwechsel langsamer ist, viel härter als andere trainieren und an dir arbeiten, um Gewicht zu verlieren.

4. Reduziert das Geschlecht deine Chancen am Abnehmen?

Klingt albern, oder? Das ist es aber gar nicht. Das ist eine große und berechtigte Frage und die Antwort ist leider kompliziert.

Laut einer Studie scheint es für Männer viel einfacher zu sein, abzunehmen, als für Frauen. Andererseits, wenn Frauen abgenommen haben, können sie ihr Wunschgewicht einfacher halten, als Männer. Die großen Unterschieden liegen darin, wo und wie Männer und Frauen abnehmen.

Männer verlieren zuerst Gewicht im Bauchbereich. Frauen, nicht so sehr. Bauch und Hüften sind die härtesten Stellen des Körpers für Frauen, um abzunehmen. Wenn du also eine Frau bist, die Gewicht am Bauch verlieren möchte, solltest du dir ein Korsett oder einen Taillentrainer anziehen. Diese Dinger helfen wirklich!

Anzeige

Denke immer daran, dass es überaus wichtig ist, dich zu bewegen. So schaffst du ein Kaloriendefizit, was beim Abnehmen äusserst wichtig ist.

Das könnte dich auch interessieren:

5. Isst du vor dem Schlafengehen?

Vor dem Schlafengehen solltest du nichts mehr essen. Nicht mal einen kleinen Snack. Wenn du vor dem Schlafen isst, könnte das der Grund dafür sein, warum du so kämpfen musst, um abzunehmen, weil der Körper sich schwer tut, nun noch Fett zu verbrennen.

Versuche, zwei oder drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen. Alles andere erhöht den Blutzucker- und Insulinspiegel. 

Wenn du unbedingt noch etwas essen musst, dann wähle deine Snacks mit Bedacht aus. 

Das könnte dich auch interessieren:

6. Kann Stress deine Fitness beeinträchtigen?

Viele Menschen, die gestresst sind, greifen zum Essen – und genau das ist der Punkt! Sie greifen nach Nahrungsmitteln, wie Eiscreme oder Schokokuchen!

*

Doch dies kann nicht gesund sein. Reduziere dein Stressniveau, indem du einen alternativen Weg gehst. Reduziere den Stress durch Bewegung oder Meditation.

Stress spielt eine wichtige Rolle beim Thema Gesundheit und Fitness. Suche bei Bedarf entsprechende medizinische Hilfe auf.

7. Was ist, wenn du Probleme beim Schlafen hast?

Guter Schlaf ist ein wichtiger Prozess beim Abnehmen. Dies wirkt sich schlecht auf deinen Stoffwechsel und dein Energieniveau aus. 

Wenn du nicht genug Energie hast, ist das Training weniger effektiv. Dies kann ein weiterer Grund sein, warum du nicht abnimmst.

Wusstest du, dass Menschen, die nicht genug Schlaf haben, etwa 300 Kalorien mehr pro Tag essen, als Personen, die genug und guten Schlaf bekommen?

Ein Beispiel: Nachdem du von einem harten Arbeitstag heim kommst, willst du wahrscheinlich nicht mehr kochen. Es ist doch viel einfacher, etwas vom Fast-Food-Restaurant um die Ecke mitzunehmen. Im ersten Moment erscheint dir dieser Weg einfacher, aber im Endeffekt nimmst du viel mehr Kalorien zu dir, als du solltest und dir guttut. Der Schokoriegel zum Nachtisch darf natürlich auch nicht fehlen.

Wenn du dich in der Situation wieder erkennst, könnte dies noch ein weiterer Grund sein, warum du nicht wirklich abnimmst.

Eine gute Nachtruhe ist wichtig! Zudem solltest du zuhause kochen und das gesund und mit frischen Zutaten. Fast Food hat viele versteckte Kalorien, die es dem Körper schwer machen, effektiv zu verbrennen.

8. Könnte deine Schilddrüse schuld sein, warum du nicht abnimmst?

Eine Schilddrüse, die nicht richtig arbeitet, kann deine Gewichtsabnahme beeinflussen. Lass dies bitte bei deinem Arzt abklären!

Anzeige

Zusammenfassung:

Es gibt so viele Faktoren, die deine Gewichtsabnahme beeinflussen können. Versuche, diese Faktoren zu identifizieren und zu kontrollieren.

Steigere deinen allgemeinen Gesundheitszustand, durch die Reduzierung von Stress, hohem Blutdruck und deinem Blutzuckerspiegel. 

Denke daran, was du isst! Ausserdem ist Fitness sehr wichtig. Suche ein für dich passendes Fitnesstraining, das aus Ernährung und Bewegung besteht. Regelmäßiges Training trägt dazu bei, das du deine Ziele schneller erreichst.

Bitte verwende diese nützlichen Tipps für dich, um abzunehmen, fit zu werden und deinen Traumkörper zu erreichen.

Vielleicht bist du gerade in genau dieser Situation: Du möchtest gerne etwas abnehmen, aber es klappt einfach nicht? Du fragst dich, warum du nicht abnimmst und ob du vielleicht irgendwelche Fehler machst? Diese 8 möglichen Gründe solltest du kennen! #diät #ernährung #abnehmen #gewichtsverlust #gesundheit #blogalong
0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: Disneyland Paris – die besten Tipps & TricksNächster Beitrag: 15 Fitnessziele – für ein gesünderes Leben

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Über mich

Hi, ich bin Gianna. Ich liebe Nutella, das Meer, den Strand, die Sonne, hin und wieder gute Fitness-Einheiten, gutes Essen und manchmal bekomme ich auch einen richtigen Putzanfall. Erfahre mehr

Neueste Beiträge
Arbeite mit mir zusammen

Pinterest Virtual Assistant
Ich biete dir eine Vielzahl von Pinterest-Services an, einschließlich Einrichtung, Statistiken, Analyse und Management.
Erfahre mehr