Wie groß sollte ein gedruckter QR-Code sein?

Wenn ein QR-Code veröffentlicht wird, richtet sich die Größe nach seiner Umgebung.

Die fertig gedruckte Größe der QR-Code ist abhängig:

  • vom Abstand zwischen dem QR-Code und der Scan-Vorrichtung – also Größe des QR-Codes im Ansichtsfenster der Handy-Kamera.
  • von der Größe der Punkte im QR-Code – je mehr Daten Sie in den Code eingefügt, desto kleiner werden die Punkte.

Scanabstand

Um einen QR-Code effektiv scannen zu können, sollte der Abstand zur Scan-Vorrichtung mindestens 1 cm sein. Dieser Abstand erhöht sich, je größer der QR-Code ist.

Wenn du einen QR-Code auf einem Gebäudes darstellen möchtest, muss er sehr groß sein, weil er auf einer langen Distanz gescannt werden muss. Wenn er in einer Zeitschrift gedruckt wird, kann die Scan-Vorrichtung näher gehalten werden und er kann dementsprechend kleiner sein. Theoretisch könntest du sogar deine Kontaktdaten als QR-Code auf ein Smartphone-Case drucken lassen. So braucht die neue Bekanntschaft diesen nur noch einzuscannen, um in Zukunft Kontakt mit dir aufnehmen zu können.

Für die meisten Smartphones ist die Relation zwischen Scan-Reichweite und minimaler QR-Code-Größe etwa 10:1, so dass ein 2,5×2,5 cm großer QR-Code in eine Zeitschrift gedruckte einen nominalen effektiven Scan-Abstand von ca. 25 cm braucht und einen QR-Code auf einem Plakat mit einer Größe von 20×20 Metern einen Abstand von 2 Metern zum Passanten benötigt damit dieser gescannt werden kann. Je nach Art des Smartphones hast du hier etwas Spielraum. 10:1 ist aber eine gute Faustregel für einen gut beleuchteten schwarzen-weißen QR-Code.

Einfache Formel:

Minimum QR-Code Größe = Scan-Abstand / 10

Wenn du einen schlecht beleuchteten oder einen schräg gestellten QR-Code oder einen farbigen Vordergrund / Hintergrund hast, ist der Farbkontrast möglicherweise nicht optimal. Dann sollte das Verhältnis bis 8:1 oder weniger reduziert werden.

QR-Code Datendichte

Wie bereits erwähnt reduziert sich die Größe der einzelnen Punkte (Pixel Quadrate), je mehr Daten du in den QR-Code einfügst und somit die Speicherkapazität erhöhst.

Die Dichte des QR-Codes wird durch eine Versionsnummer, die auf die Anzahl der Zeilen und Spalten von Punkten beruht, beschrieben. Bei Version 1 des QR-Codes werden 21 Zeilen und 21 Spalten von Punkten dargestellt. Mit Erhöhung der Versionsnummer um 1 werden die Zeilen und Spalten um jeweils 4 erhöht. Die Version 2 des QR-Codes wird dann also 25 Zeilen und Spalten haben und die Version 3 hat dann 29 Zeilen und Spalten. Dies geht bis hin zur Version 25 mit 117 Zeilen und Spalten.

Mit Erhöhung der Version und somit die Erhöhung der einzelnen Punkte (Zeilen und Spalten) verringert sich aber auch die Lesbarkeit für Scanner und Smartphones. Dieser QR-Code müsste dann wieder dementsprechend größer gemacht werden, damit er sauber lesbar ist.

Für die meisten QR-Codes, die nur eine Web-Adresse enthalten sollen, wird am Ende die Version 2 mit 25 Zeilen und Spalten ausreichen. Wenn wir nun annehmen, dass der QR-Code in Version 2 eine Größe von 1×1 cm hat, wird jeder einzelne Punkt eine Größe von 0,4 mm haben. Darunter ist ein QR-Code nicht mehr richtig lesbar.

Es wäre aber ein wenig einfach zu sagen, dass ein QR-Code mindestens 1×1 cm haben sollte. Bei größeren Versionsnummern muss sich natürlich auch die größe des Codes nach Oben verändern. Besser wäre die Aussage, dass ein Punkt mindestens eine Größe von 0,4 mm haben sollte wobei eine höhere Punktgröße (Auflösung) auch eine höhere Zuverlässigkeit bedeutet. Wenn die Punkte zu klein sind bewegen wir uns schnell unter der Auflösungsgrenze vieler Scan-Geräte.

Für QR-Codes mit langen URLs (wie Google Maps Adressen) empfiehlt sich Version 6 mit 41 Zeilen und Spalten oder sogar Version 7 mit 44 Zeilen und Spalten.

QR-Codes mit vCard-Kontakt-Details haben eine hohe Datendichte und benötigen Version 10 oder Version 11 mit mehr als 60 Zeilen und Spalten.

TIPP: Mit einem URL Shortener kann die Anzahl der Zeichen bei URLs reduziert werden und somit kann dann auch wieder auf einen kleinere Versionsnummer benutzt werden, was wieder eine höhere Zuverlässigkeit zur Folge hat.

Berechnung der Größe

Die empfohlene Mindestgröße der QR-Code wird durch den Scan-Abstand und die Menge der Datenpunkte im QR-Code festgelegt und kann mit folgenden Faktoren berechnet werden:

  • Entfernung-Faktor: Start mit einem Faktor von 10, dann reduzieren Sie um Faktor 1 für schlechte Beleuchtung in der Scan-Umgebung oder der Scan nicht auf hellem Hintergrund steht.
  • Datendichte-Faktor: Nehmen Sie die Anzahl der Spalten des QR-Codes und teilen ihn durch 25.

Einfache Formel:

Minimum QR-Code Größe = (Scann-Abstand / Entfernungs-Faktor) * Datendichte-Faktor

Beispiele:

Beispiel 1: Es soll ein QR-Code mit vCard Kontaktdaten in einer Version 10 mit 57 Zeilen und Spalten dargestellt werden. Er wird auf eine Visitenkarte in schwarz-weiß gedruckt und es ist zu erwarten, dass die Scan-Entfernung etwa 150mm beträgt.

Scan-Entfernung = 150mm
Entfernungs-Faktor = 10
Datendichte-Faktor = 57/25 = 2,28

Mindestgröße = (150mm / 10) * 2,28 = 34,2mm

Beispiel 2: Ein QR-Code soll hinter den Tresen eines Restaurants mit einem einfachen Link auf einen Gutschein zum Download gestellt werden. Der QR-Code ist Version 2 und hat somit 25 Zeilen und Spalten. Die Beleuchtung ist ein bisschen dunkel und die Scan-Abstand beträgt 2,5 Meter.

Scan-Entfernung = 2500 mm
Entfernungs-Faktor = 10 – 1 (wegen schlechter Beleuchtung)
Datendichte-Faktor = 25/25 = 1,0

Mindestgröße = (2500mm / 9) * 1,0 = 277,7mm

Beispiel 3: Ein QR-Code mit einem Google Maps Standort Link soll in einem Magazin veröffentlicht werden. Verwendet wird Version 6 (41 Zeilen und Spalten) und es wird in auf hellblau gedruckt um die Firmenfarben nutzen zu können. Es ist zu erwarten, dass die Scan-Entfernung ca. 200mm beträgt.

Scan-Entfernunge = 200mm
Entfernungs-Faktor = 10 – 1 (wegen Hintergrundfarbe) = 9
Datendichte-Faktor = 41/25 = 1,64

Mindestgröße = (200mm / 9) * 1,64 = 36,4mm

Unabhängig von der Größe des QR-Codes, sollte das fertige QR-Code gründlich in seinen beabsichtigten endgültigen Einstellung getestet werden, um sicherzustellen, dass es bei dieser Größe arbeitet.

Fachbücher*

QR-Code-Scanner*
Follow my blog with Bloglovin

Das könnte dich interessieren
Wie verwende ich 3D Bitmojis in Snapchat? 3D Bitmojis in Snapchat? Was ist das? Was kann ich damit machen? Hast du dir schon deine neueste Update von Snapchat aus deinem Store heruntergeladen...
YouTube Videos, Playlists und Kanalbeschreibung übersetzen Deinen YouTube-Kanal, deine Videos und deine Playlists in mehrere Sprachen zu übersetzen ist unumgänglich, um ein möglichst breites Publikum zu erreic...
Die optimale Größe der Grafiken auf Facebook Leider ändern sich die optimalen Größen der Grafiken, die ich für Facebook nutzen kann, beinahe monatlich. Mal fällt eine Grafik weg, mal kommt eine n...
Verstecke deinen Standort in Snapchat (SnapMap) Für die einen ist Snapchat´s neues Feature „Snap Map“ eine großartige Möglichkeit, noch einfacher mit Freunden zu kommunizieren, für die anderen ist e...

Armin Muthig

Ich schaue dem Internet in die Hose und schreibe nieder, was ich alles so für euch herausfinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.